LSA-Bootcamp

Ein Bootcamp für Agentur-Neulinge

Unsere Junior Beraterin Isabelle Schirmer nahm am Bootcamp des Verbands LEADING SWISS AGENCIES teil und erhielt wertvolle Inputs für die Agenturarbeit. Die ideale Gelegenheit für sie, das theoretische Wissen aus ihrem Masterstudium in Management, Organisation und Kultur (HSG) mit der Praxis zu verbinden. Sie erzählt gleich selbst von ihren Erfahrungen der lehrreichen Woche.

Frühmorgens um halb sieben machte ich mich jeweils auf den Weg nach Zürich, wo letzte Woche das von LEADING SWISS AGENCIES organisierte Bootcamp stattfand. Gemeinsam mit 13 anderen Einsteiger*innen in die Kommunikationsbranche erarbeitete ich eine Woche lang eine Kampagne für einen realen Case.

Das Handwerk

Wie es im Agenturalltag üblich ist, erhielten wir zu Beginn das Briefing durch die Auftraggeberin Coop. Unsere Aufgabe bestand darin, über eine Video-Kampagne die App der Rezeptplattform «Fooby» bekannter zu machen. Doch wie geht man eine solche Kommunikationskampagne an? Erfahrene Kommunikationsprofis lehrten uns jeweils an den Vormittagen das nötige Handwerk. Neben einem Überblick über die Agenturlandschaft Schweiz erhielten wir spannende Inputs zur strategischen Planung und Kreation, Mediaplanung und Content Marketing, Mediaproduktion und Aussenwerbung sowie zur Rechtskunde. Besonders inspirierend waren für mich die Herangehensweisen, um gute Ideen zu entwickeln. Aber auch das Inputreferat zur Mediaplanung hatte es in sich und lehrte uns, auf welche Medien es heute wirklich ankommt.

Die Kampagnenarbeit

Die Nachmittage standen jeweils ganz im Zeichen der Kampagnenarbeit, wo wir das Gelernte gleich anwenden konnten. Zu Beginn gründeten wir kurzerhand vier fiktive Agenturen, welche alle individuell an ihren Ideen arbeiteten. Mein Agenturteam «Parade» setzte viel Wert auf eine sorgfältige Analyse des Fooby-Universums, die Entwicklung einer klaren Botschaft und die Erstellung von Mockups für die Pitch-Präsentation. Wie es zum Agenturalltag gehört, war die Arbeit geprägt vom Zeitdruck und den Herausforderungen der Teamarbeit. Doch die Zusammenarbeit und der Austausch untereinander waren sehr bereichernd.

Der Pitch

Schliesslich konnten alle Teams eine Lösung für die Steigerung der Bekanntheit der Fooby-App finden. Während eines 20-minütigen Pitches versuchten wir, die Jury von unserer Idee zu überzeugen. Doch dieses Mal gab es keine Gewinner, wie es in einer realen Situation üblich wäre. Anstatt eines Auftrags durften wir einen reichen Erfahrungsschatz und viele neu gewonnene Kontakte mit nach Hause nehmen.

Isabelle Schirmer
Interessiert, mehr zu erfahren?
Isabelle Schirmer

Junior Beraterin

+41 71 846 68 39
Bitte Javascript aktivieren!

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um unsere Website für Sie benutzerfreundlich und relevant zu gestalten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK